"Bleib erschütterbar und widersteh!" (Peter Rühmkorff)
Blogbeiträge bitte im Formular rechts absenden oder Kommentarfunktion nutzen! Bis zur Veröffentlichung kann es ein paar Stunden dauern (moderiertes Blog).
Hier geht es zur Open Petition zum Erhalt des Stephanplatzes:
https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-den-stephanplatz-in-karlsruhe

Montag, 10. März 2014

Salami-Taktik: Eine Markthalle auf dem Stephanplatz?

Blumenhändler Wolfgang Velten "könne sich eine Markthalle auf dem Stephanplatz sehr wohl vorstellen." So wird heute in den "Badischen Neuesten Nachrichten" der Sprecher und Initiator der Interessengemeinschaft Wochenmärkte zitiert. "Die Idee einer Markthalle ist nicht schlecht" - unter dieser Überschrift titelt die BNN die Karlsruher Lokalausgabe.
Ob wir eine solche Markthalle brauchen oder nicht, sei dahin gestellt. Ich meine, wir brauchen keine. Es ist die übliche Salami-Taktik, die nun angewandt wird: Mal hier eine Idee für den Stephanplatz, mal da eine. Und wer kann denn bitteschön etwas gegen eine Markthalle haben? Das ist doch etwas für den Bürger?
An einer Markthalle kann nur einer ein Interesse haben, der berühmte Großinvestor Postgalerie, der sich an diesem Morgen ob der gelungenen Propaganda in den BNN die Hände reiben dürfte. Der Bürgerplatz wäre dann für die Karlsruher passé: Eine Markthalle läßt sich abschließen. Demonstrationen beispielsweise könnten dann dort nicht mehr stattfinden. Diese könnten dann an weniger zentrale Plätze verlegt und an den Rand gedrängt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen