"Bleib erschütterbar und widersteh!" (Peter Rühmkorff)
Blogbeiträge bitte im Formular rechts absenden oder Kommentarfunktion nutzen! Bis zur Veröffentlichung kann es ein paar Stunden dauern (moderiertes Blog).
Hier geht es zur Open Petition zum Erhalt des Stephanplatzes:
https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-den-stephanplatz-in-karlsruhe

Samstag, 21. Dezember 2013

Ein Stück Geschichte ginge verloren

Leserbrief der Karl-Apotheken-Mitarbeiterin Pia Deckwart, vergangenen Donnerstag in den BNN. Sie bat mich, den Brief auch hier zu veröffentlichen:


Mit Bestürzung und Fassungslosigkeit habe ich als Mitarbeiterin die Nachricht vom Auslaufen des Mietverhältnisses 2015 und damit dem wahrscheinlichen AUS für die
Karl-Apotheke vernommen. Gespräche mit hochrangigen Vertretern der Stadt blieben bislang ohne Aussage und beinhalten eine Stillhalte - und Hinhaltetaktik, die für uns Mitarbeiter nicht akzeptabel ist.
Angefangen mit meiner Ausbildung zur PTA arbeite ich jetzt seit 14 Jahren in familiärer Atmosphäre in einem überaus engagierten Team, welches von den Kunden nicht nur wegen liebevoll gestalteter Schaufenster, sondern gerade wegen der individuellen Betreuung geschätzt wird. In der Karl Apotheke besteht schon seit über 70 Jahren der Anspruch, nicht nur Pillen zu verkaufen, sondern den Kunden fachlich und menschlich kompetent in guter Atmosphäre über Erkrankungen und Medikamente zu informieren, wobei ein persönliches und aufbauendes Wort nie fehlt.
Daher frage ich mich: Ist es wirklich im Interesse der Stadt, dass eine so individuelle und facettenreiche Traditionsapotheke einfach verschwindet und damit auch ein Stück Geschichte von Karlsruhe verloren geht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen